Bezahlte Partnerschaft

Stressfrei, ideenreich und nachhaltig: Anbauen und energetisch sanieren mit Holz

Eigentum ist derzeit ein riesen Thema – egal, ob man es sich wünscht oder es bereits hat und auf seine Bedürfnisse anpassen möchte. Das Team von der LebensArt² hat sich deshalb auf den Weg nach ­Krumme Fohre / Kasendorf gemacht, um mit den Fachleuten von Leykam Holzbau über Anbaumöglichkeiten, Aufstockung und Sanierung zu sprechen. Schließlich gibt es den Zimmereibetrieb bereits seit 1913 und sie haben allein in den letzten 30 Jahren über 300 Häuser realisiert – von den vielen zufriedenen Kunden ganz zu schweigen.

 

Alt- und Holzbau ergänzen sich prächtig

Um es vornweg zu nehmen: Anbau und Aufstockung zählen zu den Maßnahmen einer energetischen Sanierung – das birgt grundsätzlich Potential für Förderungen.

Aber bleiben wir erstmal bei zufriedenen Kunden. Die Familie Berold aus Kulmbach trug sich mit dem Gedanken, das elterliche, kernsanierte Haus mit einer Erweiterung zu versehen, so dass zwei Generationen beieinander, aber in getrennten Lebensbereichen wohnen. Auf der Suche nach einem kompetenten Partner für die Realisation sind Eva und Alexander Berold im Internet auf die ihnen bis dato unbekannte Firma Leykam Holzbau gestoßen. Sie haben Kataloge angefordert. Das Thema Holzbau war beiden ebenfalls nicht geläufig und so waren sie gespannt auf den Termin, zu dem Michael Heinz, einer der drei Geschäftsführer, die beiden kurzerhand nach Krumme Fohre einlud.

 

Nicht nur Ideen, sondern auch stressfreie Bauleitung

Schnell war klar, dass mit Holzbau unheimlich viel aus alten Häusern zu machen ist. Sei es Dämmung mit Naturstoffen, eine Aufstockung oder wie in diesem Fall ein Anbau, der einen Altbau ergänzt. Kreativ hirn Michael Heinz lieferte im Anschluss einen ersten und überzeugenden Entwurf, der mit wenigen Anpassungen so realisiert wurde. Familie Berold ist begeistert über die Zusammenarbeit, die Kommunikation und die Projektleitung: „Die Wellenlänge stimmte von Anfang an und man hat so richtig gemerkt, dass Leykam Holzbau Lust auf das Projekt hatte.“

Regendicht innerhalb eines Tages

Nach der Vorfertigung im eigenen Werk wurde der Anbau im Oktober 2021 gestellt. Noch am gleichen Tag war dieser dann regendicht. Im April konnte Eva’s Mutter ihr neues Heim beziehen. Eva Berold zollt der Projektleiterin Mona Hafenecker allen Respekt: „Sie hatte voll den Überblick und Zeitplan, hat uns immer informiert und die ganze Abstimmung mit den Fremdfirmen erledigt. Wir hatten das auch komplett unterschätzt, wieviel Details da Entscheidungen erfordern. Toll, wenn man einen Baupartner an der Seite hat, der weiß worauf es ankommt. Freunde und Bekannte waren richtig beeindruckt, dass auf unserer Baustelle ‚ein Plan‘ da war.“ Einige Gewerke wie Sanitär, Böden und die Elektrik haben die Berold’s in Eigenregie gemanaged. „Auch das war bei Leykam kein Problem. Wir sind verliebt in das Gesamtpaket und von der Flexibilität des Holzbaus begeistert“, schwärmt Familie Berold.

 

Anbau mit Benefit – 40 qm große Dachterrasse mit Blick auf die Burg

Der 70 qm große Anbau besteht aus Schlafzimmer, Wohnküche, kleinem Büro, Bad, Flur und ist über einen Kellerraum zur gemeinsamen Nutzung mit dem Altbau verbunden. Natürlich ist der zusätzliche Wohnraum mit Naturdämmstoffen gedämmt. Durch den Anbau gewinnt der Altbau eine ca. 40 qm große, wunderschöne Dachterrasse mit Blick auf die Kulmbacher Plassenburg. 

 

Ideenreich energetisch sanieren aus einer Hand

Welche Option hat man als Eigentümer überhaupt, um bei den steigenden Energiepreisen zu sparen, wollen wir vom Geschäftsführer-Trio Ulrike Leykam, Michael Heinz und Jörg Steinhäuser wissen. Mit einer neuen Wärmedämmung für Dach und Fassade lassen sich spürbar Energiekosten senken. Das können dauerhaft 50 bis 80 % im Jahr sein. Wir sind kritisch, denn bei Außendämmung denken wir sofort an Schimmelgefahr.

Die Fachleute nehmen uns die Bedenken: „Naturdämmstoffe sind diffusionsoffen – also keine Gefahr für Schimmelbildung. Wir verwenden keine Folie, sodass das Dämmmaterial Feuchtigkeit aufnehmen kann. Dadurch wirkt es im Winter wie auch im Sommer wie eine Art Sperrschicht. Also kuschelig warm im Winter und angenehm kühl im Sommer. Dank der Holzrahmenbauweise können Außenwände kostengünstig und zeitsparend gedämmt werden. Bei diesem Dämmsystem errichten wir einen Holzrahmen um das Haus, den wir mit Naturfaserdämmstoff befüllen. Das kann Zellulose oder Holzfaser, aber auch Stroh sein. Wir verfügen sogar über einen eigenen Hänger mit einer Einblasmaschine. Für diese anspruchsvolle Aufgabe haben wir extra aus unserem Team Fachleute geschult“, berichtet Jörg Steinhäuser. „Uns ist es wichtig, dass alle Arbeiten komplett aus einer Hand erledigt werden, und das schnell, kompetent und stressfrei für unsere Bauherren“, ist sich die Geschäftsleitung einig.

Leykam Holzbau GmbH
Krumme Fohre 98
95359 Kasendorf
Tel. 09228  251


www.leykam-holzbau.de