Bezahlte Partnerschaft

Deutschlands Reisetrends für 2023

Lydia Berndt
15.09.2022

Umfrage enthüllt die beliebtesten Reiseziele und neuesten Reisegewohnheiten der Deutschen

Berlin, 06.09.2022 – Nach über zwei Jahren weltweiter Reisebeschränkungen gaben die Lockerungen in 2022 den Anschub für den internationalen Reiseverkehr. Tourlane, der führende Online-Anbieter für maßgeschneiderte Traumreisen, hat gemeinsam mit YouGov eine Umfrage gestartet, um die Top-Reisetrends der Deutschen im Jahr 2023 aufzudecken. Die Studie, an der 1.056 Personen im Alter von 18 bis 66+ Jahren teilnahmen, enthüllt die große Reiselust der Deutschen und zeigt auf: Die Mehrheit will wieder raus in die Natur oder an die Strände der Welt.Doch der Wunsch nach Sicherheit und Flexibilität bei der Urlaubsplanung hat sich bei vielen Reisenden etabliert und legt neue Standards für die Reisebranche fest. Auch zwischen den Altersgruppen gibt es interessante Unterschiede, wenn es um bestimmte Themen wie Nachhaltigkeit oder bevorzugte Reisearten für 2023 geht. Von Buchungskriterien über Reisegewohnheiten bis hin zu den Top-Reisezielen für 2023 – das sind die Highlights unserer vierten Reisetrends-Ausgabe.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

● 56 % der Befragten sind in diesem Jahr bereits verreist; 20 % sind mehr verreist als im Jahr 2021 und 92 % gaben an, dass sie 2023 verreisen werden.

● 39 % der Befragten entscheiden sich aufgrund der Pandemie für flexible Buchungsbedingungen.

● Europa stark im Trend – Deutschland, Frankreich und Italien sind die beliebtesten Reiseziele 2023.

● Strandurlaub (22 %), aber auch Aktivurlaub (16 %) und Städtereisen (13 %) sind die beliebtesten Reisearten in 2023.

● Befragten im Alter von 18 bis 24 Jahren ist Nachhaltigkeit am wichtigsten.

● Mehr Zeit in der Natur verbringen (54 %) – abseits des Massentourismus (41 %) – ist bei Reisenden 2023 am beliebtesten.

 

Schon in diesem Jahr gab es für viele Länder Entwarnung und es durfte weitestgehend wieder freier gereist werden. Das Phänomen “Revenge Travel” trifft auch auf Deutschland zu und viele wollen die wegen Corona verlorene Urlaubszeit nun aufholen. Auch für 2023 sind sich die Deutschen beim Thema Urlaub einig und gaben zu 92 % an, dass sie im Jahr 2023 verreisen werden. Doch die Pandemie ist noch nicht komplett überwunden und hat bereits nachhaltige Veränderungen im Reiseverhalten hinterlassen. So stehen Flexibilität und Sicherheit sowohl bei der Wahl des Reiseveranstalters als auch des Reiseziels ganz oben auf der Prioritätenliste der meisten deutschen Reisenden. Ebenso hat die Mehrheit der befragten Deutschen (78 %) bisher noch keine Reise für 2023 gebucht.

Helen Scheepers, Head of Sales bei Tourlane: „Unsere Umfrage hat gezeigt, dass viele Deutsche bei der Reisebuchung oft noch vorsichtig reagieren und sich mit der Urlaubsplanung Zeit lassen.

Ob der beliebte Frühbucher-Trend zurückkehrt, bleibt wohl abzuwarten. Eine unkomplizierte Reise in die Natur oder an die Strände Europas ist für die meisten am attraktivsten und Deutschland ist als Reiseziel wieder ganz vorne mit dabei. In den Ergebnissen sehen wir, dass nur Befragte, die zwischen 18 und 24 Jahre alt sind, sich eher für Städtereisen interessieren. Den deutlichsten Unterschied zwischen den Altersgruppen erkennen wir in den Reisegewohnheiten seit der Pandemie. Nachhaltiges Reisen und eine gute Internetverbindung, um remote zu arbeiten, sind Befragten im Alter von 18 bis 24 Jahren fast doppelt so wichtig wie allen anderen Altersgruppen.”